Wacklig auf den Beinen

Ausrutschen, Schnee- und Eisglätte oder einfach „nur“ stolpern: Hinfallen passiert schnell.
Ist in aller Öffentlichkeit peinlich, oft auch schmerzhaft.

Aber es gibt Hoffnung:
gute Balance, stabiles Stehen und Gehen sowie verletzungsfreies Hinfallen läßt sich trainieren.

JETZT schon als Interessent vormerken
für den 1. Kurs in „Hinfallen“

hinfallen und aufstehen im schnee
  •  Wann kann ich anfangen? 
  •  Was zieh ich an? 


Wann kann ich anfangen?

Beim nächsten Beginner-Kurs (aus guten Gründen allerdings erst nach der Coronazeit).

 Dafür JETZT schon vormerken! 

Alles weitere teilen wir dir zeitnah mit.
Du kommst, nimmst teil  –  dann siehst du weiter.

Wie fang ich an?


Was zieh ich an?

Für die Anfangszeit genügt, was du an Trainingssachen hast. Willst du danach mit Aikido beginnen, schaffst du dir einen Aikidoanzug an. Weite Jacke, passende Hose, weißer Gürtel. Nicht besonders chic, dafür quadratisch, praktisch, gut.

Was zieh ich an?


Wo wird's gemacht?

Für einen Neubeginn suchen wir im Stadtgebiet Hilden noch eine als „Raum der Stille“ nutzbare Örtlichkeit. Größe ca. 120 qm, Deckenhöhe ca. 3,5 m.

Für eine „Sporthalle“ der besonderen Art.

Fragezeichen Architect's Daughter


Wann wird's gemacht?

Die genauen Tages- und Uhrzeiten werden noch festgesetzt.
Wir arbeiten daran!

Porträt des Altmeisters O'Sensei Ueshiba

Werte­vermittlung im Aikido

Achtung vor der Würde des Menschen, Gemeinwohlorientierung, Mitmenschlichkeit sind u. a. die Grundwerte unserer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft.

Für diese Werte bietet das anspruchsvolle, ganzheitliche Üben des Aikido einen fruchtbaren Boden.
Jenseits von Kampf, Wettkampf und überzogenen Siegermentalitäten.

klicke hier und erfahre mehr!

 Hier  –  Heute  –  JETZT!

Verpassten Gelegenheiten hinterhergrübeln, auf zukünftige Chancen oder Fähigkeiten warten?
Halte dich nicht damit auf.

JETZT entscheidest,
erarbeitest, bereitest du vor.

Aikido ist JETZT!

Leichtigkeit des Seins

Aufgerichtet und zentriert,
fließend und doch kraftvoll.
Sportiv
und doch kein Kampf  –
kein Wettkampf  –
kein Verlieren  –
nur gewinnen  –  IMMER!

Spaß und
Freude

Den Alltag vergessen,
Spaß und Freude erleben.
Wohlfühlatmosphäre spüren,
sich hineinfallen lassen.

Im Aikido
sich selbst erfahren!

Respekt  –  eine vergessene Tugend?

Takt, Höflichkeit, Rücksichtnahme, wertschätzende Achtsamkeit sind die Bausteine, aus denen sich die Tugend des Respekts zusammensetzt. Ein weiterer ist die vorurteilsfreie, voraussetzungslose Anerkennung und Akzeptanz des anderen.

klicke hier und erfahre noch mehr!